Sanza-Magnetfeldtherapie

Sanza Basis
2.950,00 €
inkl. 19% MwSt.,

zzgl. Versandkosten

 Sanza  BMFS Chipset ( nur in Verbindung mit Zapperelektroden)
540,00 €
inkl. 19% MwSt.,

zzgl. Versandkosten

Sanza Helmholtzapplikator
810,00 €
inkl. 19% MwSt.,

zzgl. Versandkosten

Sanza Stab mit Laserfunktion
810,00 €
inkl. 19% MwSt.,

zzgl. Versandkosten

Sanza Zapperset
270,00 €
inkl. 19% MwSt.,

zzgl. Versandkosten

Sanza Magnetfeldtherapie


Was ist Magnetfeldtherapie?

Durch den regelmäßigen Einsatz der Sanza Magnetfeldtherapie, mit Feldstärken von bis zu 10.000 μT, hat das System eine intensivere Wirkung als herkömmliche Geräte. Gerade in der kalten Jahreszeit merken viele Menschen ihre Beschwerden. Bei einer Magnetfeldanwendung wird der Stoffwechsel angeregt, die Sauerstoffversorgung verbessert und damit die Regeneration des Körpers unterstützt.


Einsatzgebiete der Magnetfeldtherapie

• Schmerzen
• Wund- und Knochenheilungsprozesse
• Probleme am Stütz- und Bewegungsapparat (z.B. Bandscheibenvorfall, Arthrose)
• Stärkung des Immunsystems
• Kreislauf- und Blutdruckbeschwerden
• Durchblutungsstörungen (z.B. bei Diabetes)
• Hauterkrankungen
• Stressabbau
• Leistungssteigerung
• Regeneration


Wie wirkt die Magnetfeldtherapie?

Die Kranke Zelle öffnet Ihre Poren nicht, wodurch kein Stofftransport erfolgen kann. Die Folge ist, dass die Stoffwechselendprodukte in der Zelle bleiben.

Biologen sagen: "Ist die Zelle gesund, ist der Mensch gesund!"


Magnetfeldtherapie Bewegen Sie den Mauszeiger über die Grafik, um die Unterschiede zwischen einer kranken und gesunden Zelle zu sehen.


Die Sanza Therapiestation ist ein System mit der zusätzlichen Anwendung des Biostrom über Zappelektroden entwickelt. Diese Anwendung erfolgt zeitgleich mit der Magnetfeldtherapie. Dies aktiviert das Immunsystem bei der Bekämpfung von Parasiten, Bakterien und Viren. Durch den regelmäßigen Einsatz des Sanza Magnetfeldtherapie, mit Feldstärken von bis zu 10.000 µT, hat das System eine intensivere Wirkung als herkömmliche Geräte. Die Einsatzgebiete sind z.B. Schmerzen, Wund- und Knochenheilungsprozesse, Probleme am Stütz- und Bewegungsapparat (z.B. Bandscheibenvorfall, Arthrose), der Stärkung des Immunsystems, Kreislauf- und Blutdruckbeschwerden, Durchblutungsstörungen (z.B. bei Diabetes), Hauterkrankungen, Stressabbau, Leistungssteigerung und Regeneration.


Sanza Applikatoren


Handelektroden für Biofrequenzstrom

Dient der Reinigung des Körpers von Belastungen. Parasiten, Viren, Bakterien werden mittels eingespielter Frequenzen aufgespürt – das Immunsystem sensibilisiert und in die Lage versetzt, die Erreger zu eliminieren. Bei dieser Behandlungsmethode werden u. a. Erkenntnisse von Rife und Clark angewendet. Elektrische Signale unterschiedlicher Frequenzen werden abgegeben, die für den Anwender ungefährlich – aber für Krankheitserreger und Parasiten tödlich sind. Egel, Würmer, Milben, Viren, Bakterien, Pilze, Parasiten werden geschädigt und durch Nährbodenentzug getötet, während das Immunsystem des Wirtorganismus gestärkt aus der Behandlung hervorgeht. Sanza Magnetfeldanwendungen haben eine verstärkte Wirkung in Kombination mit Biofrequenzen (Zapp) und Laser.


Helmholtzapplikator

Arbeitet mit hohen Intensitäten von 1-10.000 µT und wird bevorzugt eingesetzt bei Abnutzungserscheinungen bzw. Arthrosen, Knochenbrüchen und Verletzungen an kleinen und großen Gelenken, so z.B. Hand, Knie, Hüfte, Schulter, aber auch geeignet für Kieferbereich, Augen und Ohren.


Applikatorstab

Applikatorstab mit Laserzuschaltung wird Punktuell eingesetzt, z.B. für Akupunktur „ohne Nadeln“, für kleine Gelenke, bei Kiefer- und Zahnproblemen, sowie im HNO-Bereich. Der Stab wird, je nach Größe der zu behandelnden Stelle, seitlich gerollt oder mit der Spitze auf die zu behandelnde Stelle angelegt . Die Laseranwendung wirkt entzündungshemmend. Die gemeinsame Anwendung von Magnetfeldern und Laser bringen im Ergebnis eine effizientere Eindringtiefe.